Hinweise und Warnungen




1. Montage

Montageanleitung (Text/Bild)
Montageanleitung (Video)




2. Sicherheit

Verwenden Sie beim Transport, bei der Montage und der Demontage der Stufen Arbeitshandschuhe und sicheres, festes Schuhwerk.

Achten Sie bei der Montage darauf, dass die Tritte fest verankert sind.  Verwenden Sie in jedem Fall die Stahlstange und achten Sie auf gleichmäßigen Überstand rechts und links. Machen Sie einen Belastungstest, um zu prüfen, ob die Stufen nicht im Erdreich nachgeben.

Achten Sie bei der Montage darauf, dass die Trittfläche eine leichte Neigung hin zum Hang hat. Achten Sie darauf, dass Sie kein Übergewicht bekommen und nach vorne überkippen.

Betreten Sie die Stufen nur mit festem Schuhwerk.

Betreten Sie die Stufen nicht während oder nach Regen, Nässe, Eis oder Schnee. Prüfen Sie beim Betreten der Stufen nach Regen, Nässe, Eis oder Schnee, ob die Tritte nicht im Boden nachgeben und ob eine gute Standsicherheit vorhanden ist.

Weitere wichtige Sicherheitshinweise, bitte hier lesen!



3. Gebrauch

Die Stufen dienen der besseren Begehbarkeit von Hängen und Böschungen. Die Stufen dürfen nur für diesen Zweck (also zum bestimmungsmäßigen Gebrauch) eingesetzt werden.

Es dürfen nur gesunde und uneingeschränkt gehfähige Personen, die sicher in Schritt und Tritt sind, die Stufen benutzen.



4. Pflege

Achten Sie darauf, dass die Stufen immer frei von Schmutz, Erde, Blättern, Zweigen und dgl. sind. Nur so ist ein sicherer Tritt und ein sicherer Stand gewährleistet.



5. Haftung

Beim Umgang mit den gekauften Hangstufen sind Herstellerhinweise und Anleitungen sowie die Angaben auf den Sicherheitshinweisen (hier online, zudem liegen diese den Stufen im Karton bei) zu beachten. Defekte Produkte müssen unverzüglich außer Betrieb benommen werden. Die Haftung von Hangstufen.de und seiner Erfüllungsgehilfen ist in jedem Fall auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und Verstoß gegen vertragswesentliche Pflichten beschränkt. Eine Haftung für Schäden, die aus einem bestimmungswidrigen Gebrauch des gekauften Produkts resultieren, wird ausgeschlossen. Bei fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ist die Haftung auf den vorhersehbaren typischen Schaden beschränkt. Ansprüche wegen Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie Produkthaftungsansprüche bleiben hiervon unberührt.